Zum elften Mal fand in diesem Jahr, am 13.01.2016, der Neujahrsempfang, erneut in der Sport- und Begegnungsstätte in Kirchgellersen, statt.
Etwa 160 Mitglieder nahmen daran teil, sowie die Bürgermeister der Gemeinden Kirchgellersen - Jürgen Hövermann, und Südergellersen - Steffen Gärtner. Samtgemeindebürgermeister Josef Röttgers und Pastor Andreas Zachmann.
Weiterhin waren Sabine Block, Vorsitzende des KreislandFrauenverband Lüneburg, mit Ihren Vorstandsmitgliedern anwesend, sowie die langjährige, ehemalige Vorsitzende des Kreisverbandes, Christel Wegener. Aus Melbeck und Embsen waren ebenfalls die Vorsitzenden gekommen.
Annette Kammeier, 1. Vorsitzende, begrüßte alle Anwesenden auf das Herzlichste.
Sie gab einen kleinen Rückblick auf das Jahr 2016 und Ausblick auf das Programm 2017, sowie die aktuelle Mitgliederzahl – derzeit 336.
Das Titelbild des Programmheftes 2017 zeigt drei unserer Mitglieder verschiedener Generationen – Ingrid Brodd, Katja Helms und Julia Suhrke. Die drei „Models“ wurden kurz vorgestellt und erhielten je ein Jahrbuch 2017 des NLV als kleines Dankeschön.
Annette Kammeier freute sich, dass es in diesem Jahr möglich gemacht wird Etappen des Heidschnuckenweges zu erwandern. Gemeinsam mit Rotraut Nitsche wird sie vorher dazu einen Infoabend veranstalten, wo sich Interessierte informieren können. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
Im März 2017 stehen Vorstandswahlen an. Es wurde ein Wahlvorstand berufen – Christiane Kleinecke, Hannelore Ortstein und Angelika Isermann. Christiane Kleinecke bat darum sich bei ihr zu melden. Vorschläge können bei ihr bis zum 28.02.2017 eingereicht werden.
Weiterhin informierte Annette Kammeier darüber, dass die Karten für das FrauenFrühstück am SA 04.02.2017 ab dem 16.01.2017 bei den Ortsvertrauensfrauen zu erhalten sind.
Anschließend sprach Pastor Zachmann freundliche Grußworte.

Bevor Annette Kammeier das Buffet frei geben konnte, ergriff Frau Barbara Otte-Kinast, Vorsitzende des NLV, das Wort. Sie nahm die Ehrung von Annette Kammeier, für ihre langjährige Vorstandsarbeit, vor und dankte ihr für ihr vielseitiges Engagement auf Vereins- und Kreisebene. Frau Otte-Kinast las die Ehrenurkunde vor und überreichte diese mit der Ehren-Biene (mit Niedersachsenwappen) gemeinsam mit Sabine Block, Vorsitzende des KreisLandFrauenverband Lüneburg.
Alle Mitglieder freuten sich mit Annette Kammeier und klatschten bei „Standing Ovation“. Annette Kammeier dankte allen für die Anerkennung ihrer Arbeit und gab das Buffet frei.
Wie in jedem Jahr wurde es von den Damen des gesamten Vorstandes zubereitet. Bei gutem Essen und Trinken unterhielt man sich prächtig.
Im Anschluss daran sprach Frau Barbara Otte-Kinast zu dem Thema „Frech – Wild – Wunderbar, so sind LandFrauen.“ Frau Otte-Kinast zeigte auf in welchen Bereichen und zu welchen Themen sich die LandFrauen auf Landes- u. Bundesebene „einmischen“. Sie war voll des Lobes über die Arbeit unseres Ortsvereines und unseres Programms. Besonderer Dank ging an die OrtsVertrauensFrauen für ihre Arbeit in den Dörfern. Gerne würde Frau Otte-Kinast mehr zusammen mit den Kirchen vor Ort arbeiten. Projekte zum Drei-Jahresthema „Integration“ laufen an.

Annette Kammeier sagte in ihrer Schlussrede, dass die Arbeit für unseren Verein ihr sehr viel Freude gemacht hat und sie sehr dankbar dafür ist so viele interessante Frauen kennen gelernt zu haben. Nach 12 Jahren kandidiert sie nicht mehr für das Amt der 1. Vorsitzenden, bleibt unserem Verein aber weiterhin als Mitglied treu.

Bilder vom Empfang

Auf das erste Bild klicken , um die Gallery zu starten

  • 1_DSC_3685
  • 2_DSC_3696
  • 3_DSC_3687
  • DSC_3690

  • DSC_3701
  • DSC_3706
  • DSC_3707

Simple Image Gallery Extended