Symphoniekonzert Laeiszhalle Hamburg

Eine kleine Gruppe der LandFrauen – 10 an der Zahl – ließ sich von den Corona – Beschränkungen nicht vom Konzertbesuch in der Laeiszhalle abhalten.

Gut so – sie wurden reich belohnt.

Beethovens Klavierkonzert und Schuberts Symphonie, auf hohem Niveau von dem Konzertorchester „Symphoniker Hamburg“ dargeboten, hinterließen einen tiefen Eindruck.

Gerade in dieser durch die Pandemie veränderten Zeit tat es gut, dieser brillianten Musik zu lauschen.

CABARET Theater

Einen außergewöhnlich unterhaltsamen Abend erlebten die LandFrauen im Hansa Theater in Hamburg. Nach dem Genuss des Theatertellers hieß es dann bei einem Glas Sekt, Wein oder Bier: „WELCOME, BIENVENU im CABARET……“

Tim Fischer führte in der Rolle des Conferenciers die Gäste zurück ins Berlin der 20iger Jahre mit all den Höhen und Tiefen des gesellschaftlichen Lebens: rauschende Partys, freizügiges Leben, einsame Herzen, finanzielle Notlagen, nachbarschaftliche Unterstützung, Ängste der jüdischen Bewohner, wachsender Einfluss des Nationalsozialismus.

Die einschlägigen Songs waren bekannt, folglich war die Stimmung unter den prächtigen Kronleuchtern im Theatersaal bestens.

Die Fotos beweisen es.

Lulu Mimeuse

„Zugabe, Zugabe!“ schallte es durch die Lehmschün in Westergellersen.

Das Konzert der „Lulu Mimeuse“, verkörpert vom Schauspieler des Lüneburger Theaters Philip Riechert begeisterte die LandFrauen und der anhaltende Applaus war nicht zu überhören. Die bekannten Chansons der Marlene Dietrich und der Edith Piaf, die Lieder von Georg Kreisler und natürlich Lulus süffisante Plaudereien mit dem Publikum unterhielten alle Damen und Gäste aufs Beste.

Für das leibliche Wohl hatte das Vorstandsteam 100 Laugenstangen gebuttert und mit frischem Schnittlauch bestreut, dazu das eine oder andere Glas Wein!
Die Stimmung war perfekt und viele der Frauen ließen den Abend mit angeregten Gesprächen ausklingen.

Chapeau für die Diva und das Publikum!

Beatles Tour

Am 17. August 1960 betraten die BEATLES die Bühne des INDRA Clubs, der Beginn einer weltweiten Karriere.

59 Jahre später entdeckten 24 LandFrauen und ein Herr die Plätze auf dem Hamburger Kiez, wo die junge Band Musikgeschichte schrieb. Stefanie Hempel erweckt die Songs zu neuem Leben, wenn sie ihre Ukule spielt und singt. Begeistert folgte ihr die Gruppe, so richtig ließen es alle krachen beim Song „Rock ’n Roll Music“ am Denkmal des legendären Star Clubs. Die Stimmung kochte beim Abschlusskonzert im St Pauli Museum. Am Ende waren sich alle einig.

It’s the greatest Beatles Tour of all time!

Sherlock Holmes

Kennen Sie schon das Imperial Theater in Hamburg?! Wenn nicht, holen Sie dies unbedingt nach!

21 Landfrauen konnten dieses versteckte Juwel bei einem Besuch kennenlernen.  Neben den schon vielfach erprobten Theatergängerinnen unter den Landfrauen waren auch „Neulinge“ dabei und das vermutlich nicht zum letzten Mal.

Gelockt hat das Stück „Sherlock Holmes – Der Fluch des Pharaos“ – ein Krimi von Sir Arthur Conan Doyle, präsentiert in gemütlich lockerer Theater-Atmosphäre.

Und das Stück hatte es in sich: wirklich erschreckende Momente und Spannung bis zum Schluss. Darin waren sich alle Besucherinnen auf ihrer gemeinsamen Zug-Rückfahrt einig.

Spannend war auch diese, da in letzter Sekunde der eigentlich schon seit 20 Minuten abgefahrene Metronom mit einem Sprint erwischt wurde… 🙂

Das schweißt zusammen und macht Lust auf mehr gemeinsame Erlebnisse!

DSC 4966 klein

Marlene Jaschke

Am 21.02. 2019 machten sich 28 LandFrauen und ein Herr auf den Weg zum St. Pauli Theater, um „Marlene Jaschke“, alias Jutta Wübbe, in ihrer Show „nie wieder … vielleicht“ zu erleben.

Im Programm heißt es: Auf kindlich naive Weise erzählt Marlene aus ihrem Leben, Witz und Komik springen sofort auf das Publikum über, es vergeht kaum eine Minute, in der nicht gelacht wird.

Das können wir wahrhaft bestätigen, die überaus heitere Stimmung und die vielen lustigen Anekdoten ließen uns herzhaft lachen, uns so verging die Zeit im Fluge.

Ein gelungener Theaterabend, der uns allen in sehr guter Erinnerung bleiben wird, das war die einhellige Meinung der gesamten Gruppe!

Schlagerrevue

Im Hamburger Engelsaal sahen 12 LandFrauen die Schlagerrevue „Ganz Paris träumt von der Liebe“ und schwelgten vergnüglich in Erinnerungen an die eigene Teenagerzeit. Die Hits der 60er Jahre- „Marmor, Stein und Eisen bricht“, „Siebzehn Jahr, blondes Haar“, „Beiß nicht gleich in jeden Apfel“- waren sofort wieder vertraut, die Texte kamen problemlos über die Lippen.

Ein gelungener Nachmittag zum Lachen und Mitsingen !!!

British Days

Die dritte Theaterfahrt führte 10 LandFrauen in den Hamburger Poloclub, Anlass war das „Last Night of the Proms“ Konzert im Rahmen der British Days.

Nach dem Genuss des Picknicks, der Fish and Chips Tüte oder des des Pim’s verzauberte uns der Gesang der Sopranistin mit der Arie aus „La Traviata“, und die musikalische Leistung des Klassik-Philharmonie Philharmonie Orchesters tat ein übriges.

Der britische Humor des Dirigenten übertrug sich auf das Publikum, beim Mitsingen im zweiten Teil waren wir mit ganzem Herzen und stimmgewaltig dabei.

Brennende Wunderkerzen und ein leuchtender Vollmond erhellten die kälteste Nacht dieses August 2018.

Die Kameliendame

Ende April erlebten 20 LandFrauen einen besonderen Abend in der Hamburger Staatsoper: „Die Kameliendame“, ein Ballett, inszeniert von John Neumeier.

Die tänzerische Leistung zu der von Chopin komponierten Musik verbunden mit reizvollen Bühnenbildern war für alle sehr beeindruckend.

Ein sehr gelungener Abend!